Ich pflege mich mit Köpfchen!

Was Ihre Haare im Sommer brauchen

Sonnenklar: Der Sommer ist eine herrliche Zeit. Aber auch eine echte Herausforderung für unsere Haare. Denn: Salz- und Chlorwasser, Sonne, Wind & Co greifen die Schuppenschicht an und machen die Haare strohig und trocken. Erfahren Sie, wie Sie mit einem Pflege- und Schutzprogramm den Feuchtigkeitsmangel ausgleichen können.

Gönnen Sie Ihrem Haar ein Plus an Pflege

Verwenden Sie hin und wieder ein Haarwasser, das Ihrer gereizten Kopfhaut richtig gut tut. Greifen Sie im Sommer lieber zu sanften Shampoos und gönnen Sie Ihren Haaren einmal pro Woche eine reichhaltige Haarkur, die die Schuppenschicht in Takt hält. Strapazierte Spitzen werden durch ein Haarspitzen-Fluid wieder glatt. Besonders intensiv wirkt eine Haarkur unter einem warmen Handtuch, die Sie ruhig bis zu 20 Minuten einwirken lassen können. Wenn es geht, auch gerne mal über Nacht.

Kleiner Haarwasch-Kurs

Am besten wählen Sie ein Shampoo, das auf Ihren Haartyp abgestimmt ist. Eine haselnussgroße Menge reicht. Zuerst schäumen Sie das Shampoo in der Hand auf und verteilen es dann auf dem Kopf. Die Haarspitzen können Sie auslassen, durch das Ausspülen reinigen sie sich von allein. Das Wasser sollte nicht zu heiß sein, eher lauwarm. Schließen Sie mit kaltem Wasser ab, damit die Schutzschicht versiegelt wird. Anschließend wickeln Sie die Haare in ein Handtuch und drücken das Wasser vorsichtig aus. Rubbeln schadet übrigens der Haarstruktur.

Beauty-Vitamine für die Haare

Haarpracht kommt von innen. Versorgen Sie Ihre Haarpapillen deshalb immer mit den richtigen Vitalstoffen. Vitamin A, C und E sorgen z.B. in der richtigen Dosierung für gesunde Haare. Aber auch Zink, Kalzium, Selen, Eisen, Kupfer und Silicium sind Geheimrezepte. Biotin (auch Vitamin B 7 und Vitamin H genannt) ist ein Beauty-Food, das die Haargesundheit ganz besonders unterstützen soll. Es gibt so viele unterschiedliche Produkte, die als Superfood für schöne Haare zählen. Wir finden das passende für Sie.